Bachblütentherapie

Edward Bach, der 1886 in England geboren wurde, der Schulmediziner, Wissenschaftler und Homöopath war, erkannte und forschte nach den Zusammenhänge von Psyche – Körper und deren Leiden. Er gelangte 1930 zu seiner eigenen feinstofflichen Behandlungsform: Essenzen wildwachsender Pflanzen höherer Ordnung, bei denen er Kräfte fand, die den Menschen auf der ganzen Welt Heilung, Linderung und Lebenshilfe bringen.

Die Bachblütentherapieist eine feinstoffliche Therapie. Sie umfasst die Behandlung von 38 negativen Seelenstrukturen. Die Untugenden bringen die Seele, so Bach, von ihrem eigentlichen Lebensweg ab. Die 7 negativen Seelenstrukturen: Angst, Mutlosigkeit und Verzweiflung, Unsicherheit, fehlendes Interesse an der Gegenwart, Einsamkeit, Überempfindlich gegen Einflüsse und Ideen sowie übergroße Sorge um andere. Über Kinesiologie suche ich die entsprechenden Blüten für Sie!

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie meine Seite weiter nutzen, gehe ich davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.